Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Seite

Inhalt

Seite

Inhalt

3

Vorworte

 

Erster Teil: Die Thesen

 

12

1. Allgemeine / übergreifende Thesen

12

14

15

16

17

19

20

20

21

21

22

23

24

26

27

29

29

30

31

31

32

1.1 Talent versus Fleiß

1.2 Grundbedingungen Belletristik

1.3 Schriftstellertypen

1.4 Kopfschreiben versus Bauchschreiber

1.5 Anfänger und das Handwerk

1.6 Zielgruppe

1.7 Verlage suchen das Besondere

1.8 Mainstream

1.9 Zeitgeist

1.10 Beobachtungsgabe

1.11 Trends

1.12 Vorbilder

1.13 Kardinalfehler

1.14 Geht-ja-gar-nicht-Themen 1

1.15 Geht-ja-gar-nicht-Themen 2

1.16 Geht-ja-gar-nicht-Themen 3

1.17 Geht-ja-gar-nicht-Themen 4

1.18 Unangenehme Themen

1.19 Herz, Kopf und Bauch

1.20 Konkret schreiben

1.21 Schreibblockaden

34

34

35

35

36

36

37

38

39

39

40

40

41

42

43

43

44

46

46

47

 

1.22 Paradoxen

1.23 In Stimmung kommen

1.24 Prall erzählen

1.25 Anspruch an Literatur

1.26 Gegen alle Konventionen

1.27 Besondere Themen

1.28 Unterschwellige Wissensvermittlung

1.29 Leservorlieben

1.30 Geräusche

1.31 Klischees meiden

1.32 Wahrhaftig schreiben

1.33 Informativ schreiben

1.34 Aktuelle Erlebnisgewohnheiten

1.35 Glaubhaft schreiben

1.36 Mit wenigen Worten viel sagen

1.37 Was muss der Leser wissen?

1.38 Der Klang des Werkes

1.39 Gerechtigkeit

1.40 Grundlegendes

1.41 Anschriften von Organisationen

48

2. Vorarbeiten / Anfang eines Buchprojektes und Recherchen

48

49

52

54

57

59

60

61

62

63

66

66

68

69

70

71

72

74

77

2.1 Grundvoraussetzungen

2.2 Prinzipielles

2.3 Die Romanidee 1

2.4 Die Romanidee 2

2.5 Machbarkeit der Idee

2.6 Vom Cluster zum Plot

2.7 Der Sinn der Geschichte

2.8 Die These

2.9 Schlagworte in Rubriken

2.10 Die Methode Bauchschreiber

2.11 Fachwissen gewinnen

2.12 Das Genre 1

2.13 Das Genre 2

2.14 Das Genre 3

2.15 Das Genre 4

2.16 Das Genre 5

2.17 Die Prämisse 1

2.18 Die Prämisse 2

2.19 Das Leitthema

78

78

80

82

83

84

85

87

88

89

91

92

93

93

95

95

96

97

98

2.20 Der Spannungsbogen

2.21 Der Masterplan

2.22 Die Planung

2.23 Textqualität

2.24 Die Zielgruppe

2.25 Vertraute Themen wählen

2.26 Planung am Zeitstrahl

2.27 Befragung der Figuren

2.28 Vorortrecherche

2.29 Möglichkeiten der Recherche

2.30 Cluster bilden

2.31 Charakterstudien am TV

2.32 Recherche an Musikclips

2.33 Mit allen Sinnen recherchieren

2.34 Recherche im Kino

2.35 Exakte Recherche

2.36 Gemälde zur Recherche nutzen

2.37 Ende der Recherchen

2.38 Buch veröffentlichen

101

3. Aufbau und Gliederung von unterhaltender Literatur

101

101

102

102

104

105

106

106

108

108

110

111

112

113

114

117

117

3.1 Prinzipieller Aufbau

3.2 Zutaten einer Geschichte

3.3 Definition Plot

3.4 Plotmuster

3.5 Die Elemente einer Geschichte

3.6 Handlungsschema

3.7 Die grammatikalischen Zeiten

3.8 Eingangssätze mit hook

3.9 Point of Attack

3.10 Ursache und Wirkung

3.11 Romanebenen

3.12 Handlungsstränge

3.13 Eingangssituationen

3.14 Das erste Kapitel

3.15 Die Exposition

3.16 Start mit Schwierigkeiten

3.17 Der Spannungsbogen

118

118

119

122

122

126

127

127

129

130

131

133

134

135

136

139

140

3.18 Charaktere und Plot

3.19 Der Erzählrythmus

3.20 Handlung und Ruhe

3.21 Das rote Band

3.22 Halbszene

3.23 Narrativer Text

3.24 Spannungsverlauf

3.25 Plotpoints

3.26 Vorahnungen

3.27 Wendungen

3.28 Rückblenden

3.29 Timing

3.30 Prolog und Epilog

3.31 Auflösung des Konflikts

3.32 Prinzip des Kippschwungs

3.33 Falsche Fährten

3.34 Abstufungen des Endes

141

4. Die Charaktere

141

141

142

143

144

146

147

148

149

153

156

158

159

165

166

166

168

168

170

171

172

172

173

174

175

176

177

178

178

179

180

180

182

182

182

183

184

185

185

4.1 Unverwechselbare Typen

4.2 Glaubwürdige Figuren

4.3 Lebhafte Figuren

4.4 Abgleich mit Realität

4.5 Typenklassifizierung

4.6 Lebensprinzipien

4.7 Prägnantes Personal

4.8 Namensgebung

4.9 Dreidimensionale Figuren

4.10 Orchestrierung

4.11 Fragekatalog Figuren

4.12 Erstauftritte

4.13 Figurenentwurf

4.14 Haupteigenschaft als Titel

4.15 Unverwechselbare Typen

4.16 Die Aufgaben der Figuren

4.17 Dilemma und Reaktion

4.18 Biografien

4.19 Fiktive Gespräche mit den Figuren

4.20 Ambivalente Figuren

4.21 Die Beziehungen der Figuren

4.22 Leidenschaften

4.23 Extravagante Figuren

4.24 Komplexe Gestalten

4.25 Einprägsame Typen

4.26 Der Tritagonist

4.27 Schlüsselfiguren

4.28 Nebenfiguren

4.29 Wandel der Figuren

4.30 Besondere Fähigkeiten

4.31 Einführung eines Charakters

4.32 Das Handeln der Figuren

4.33 Kleine Schwächen

4.34 Starke Gegner

4.35 Ergreifend schreiben

4.36 Einprägsame Figuren

4.37 Minidump

4.38 Tiervergleiche

4.39 Kunstvolles Zeichnen

186

187

187

188

188

189

189

190

190

191

191

192

193

194

194

 

195

196

197

197

198

199

200

201

203

204

204

206

206

207

208

209

210

211

213

215

218

218

 

4.40 Die zentrale Aufgabe

4.41 Vergleiche mit Comic-Figuren

4.42 Witzige Charakterisierungen

4.43 Dilemma

4.44 Protagonist versus Antagonist

4.45 Liebevoll gezeichnete Figuren

4.46 Nonkonforme Figuren

4.47 Andeutungen

4.48 Grundstimmung

4.49 Mit Vergleichen charakterisieren

4.50 Erkenntnisse gewinnen

4.51 Hinterhofprominenz

4.52 Temporäre Charakterisierungen

4.53 Aktive Figuren

4.54 Abhängigkeitskette: Gefühle,

Identifikation und Spannung

4.55 Die treibende Leidenschaft

4.56 Die maximalen Kapazität

4.57 Charakterisierung durch Handeln

4.58 Sympathischer Hauptdarsteller

4.59 Kontrastfiguren

4.60 Das zentrale Motiv

4.61 Reizfiguren

4.62 Schrullen

4.63 Orientierung an Schauspielern

4.64 Selbstcharakterisierung

4.65 Makel

4.66 Gegensatzpaare

4.67 Klischees

4.68 Wendungen

4.69 Indirekte Charakterisierung

4.70 Außenwirkung der Figuren

4.71 Der Antagonist

4.72 Dunkle Geheimnisse

4.73 Faszinierende Charaktere

4.74 Antreibende Sehnsüchte

4.75 Das prägende soziale Umfeld

4.76 Überraschende Figuren

219

5. Die Kommunikation der Figuren

219

220

221

222

223

224

225

5.1 Realitätsnahe Dialoge

5.2 Verschiedenartige Dialoge

5.3 Die wörtliche Rede

5.4 Schlagabtausch mit Tricks

5.5 Gestaltete Dialoge

5.6 Dialogstruktur

5.7 Ausweichende Antworten

226

226

227

227

228

229

5.8 Entwicklung von Dialogen

5.9 Informative Dialoge

5.10 Dialog und Atmosphäre

5.11 Interessante Dialoge

5.12 Witz, Charme und Klugheit

5.13 Ersatz für "sagte" und Satzstellungen bei direkter Rede

232

6. Szene und narrativer Text

232

233

 234

235

236

236

237

6.1 Die Erzählformen

6.2 Szenisch schreiben mit Halbszenen

6.3 Narratives und szenisches Schreiben

6.4 Überleitungen

6.5 Falsche Fährten

6.6 An eine Szene heranzoomen

6.7 Exklusive Veranstaltungen

223

237

238

239

239

240

6.7 Szene als Veranstaltung

6.8 Imposante Auftritte

6.9 Atmosphäre vermitteln

6.10 Emotional berühren

6.11 Wechsel Beschreibung und Szene

6.12 Szenen begründen

241

7. Das fiktionale Umfeld einer belletristischen Arbeit

241

242

243

244

244

246

247

248

7.1 Kulissen recherchieren

7.2 Reizvolle Schauplätze

7.3 Quellen für gute Sets

7.4 Atmosphäre schaffen

7.5 Sinnliche Kulisse

7.6 Fremde Welten

7.7 Glaubhafte Settings

7.8 Gleichklang von Umfeld und Story

248

249

250

251

252

252

252

7.9 Lebhafte Kulisse

7.10 Tiere einbinden

7.11 Figur und Kulisse

7.12 Der Einfluss des Sets auf die Figuren

7.13 Konkreter Schauplatz

7.14 Ausgefallene Quartiere

7.15 Mit wenigen Worten viel sagen

253

8. Soziale Zusammenhänge und gesellschaftliches Umfeld

253

254

255

255

8.1 Gesellschaftlicher Wandel

8.2 Vielfältiger Mikrokosmos

8.3 Nebengeschichten spiegeln Soziales

8.4 Sozialkritische Themen

256

258

257

258

8.5 Lokalkolorit

8.6 Running Gags

8.7 Gesellschaftspolitische Probleme

8.8 Prägende Vergangenheit

260

9. Stimmung, Gefühle und Atmosphäre

260

261

261

262

263

264

265

265

266

267

268

268

9.1 Sehnsüchte der Zielgruppe erfüllen

9.2 Große Gefühle ansprechen

9.3 Passende Grundstimmung

9.4 Mit Geheimnissen arbeiten

9.5 Gefühle übertragen

9.6 Gefühle treffend ansprechen

9.7 Besondere Erlebnisse bieten

9.8 Alle Sinne ansprechen

9.9 Emotional aufgeladen schreiben

9.10 Innere Gefühle der Figuren

9.11 Landschaften verursachen Gefühle

9.12 Fundamentales ansprechen

268

269

269

270

270

271

271

272

273

274

275

276

9.13 Atmosphäre vermitteln

9.14 Emotional berühren

9.15 Harmonie durch Stimmungswechsel

9.16 Wahrhaftig schreiben

9.17 Magische Momente erzeugen

9.18 Gesamtkonzept der Gefühle

9.19 Physisch erlebbar schreiben

9.20 Aussagekräftige Bilder kreieren

9.21 Emotionale Handlungen

9.22 Sehnsüchte ansprechen

9.23 Nebengeschichten fürs Milieu

9.24 Steuerung der Emotionen

278

10. Perspektiven

278

280

280

10.1 Erzählperspektiven

10.2 Perspektive bestimmt die Sicht

10.3 Konsequenzen der Perspektivwahl

282

283

10.4 Die Stimme des Erzählers

10.5 Die persönliche Perspektive der Figuren

284

11. Techniken und Kunstgriffe

284

285

285

286

287

288

289

289

290

290

291

292

292

293

294

294

296

298

298

298

300

300

11.1 Rückblende als Gedanken

11.2 Beschreibende Vergleiche

11.3 Superlative

11.4 Fetische

11.5 Lächerlichkeiten pflegen

11.6 Falsche Fährten legen

11.7 Einfluss nehmende Ereignisse

11.8 Mit Besonderem überraschen

11.9 Ereignisse verändern die Story

11.10 Sportarten einbinden

11.11 Lebendige Gegenstände

11.12 Fundamentales im Banalem

11.13 Menschliches

11.14 Show, don't tell

11.15 Flashbacks

11.16 Böse formulieren

11.17 Sähen und ernten

11.18 Braiden

11.19 Running Gags

11.20 Idealisierte Realität

11.21 Indirekte Charakterisierung

11.22 Handlungsortwechsel

300

302

303

303

304

304

305

306

307

307

308

309

309

310

311

312

312

313

314

11.23 Überzeugende Charaktere 11.24

Namensgebung

11.25 Vermenschlichungen 1

11.26 Vermenschlichungen 2

11.27 Symbolhandlungen

11.28 Selbstcharakterisierung

11.29 Charakterisierung über Gedanken

11.30 Anschauliche Wahrnehmungen

11.31 Nachgedanken

11.32 Ergänzende Überschneidungen

11.33 Die Maske fällt

11.34 Rückblende durch Sinneseindruck

11.35 Infos durch Dialoge

11.36 Möglichkeiten der Charakterisierung

11.37 Neue Infos verändern die Story

11.38 Kraftausdrücke

11.39 Modulare Blasen

11.40 Informationsfluss

11.41 Sprichworte neu gestalten

315

12. Techniken der Dramaturgie

315

317

317

318

319

320

320

321

322

323

12.1 Grundbedingungen für Spannung

12.2 Spannungselemente

12.3 Konflikt?

12.4 Dramatische Ereignisse

12.5 Verschachtelte Romanstrukturen

12.6 Info an den Leser

12.7 Spannungsbogen

12.8 Plausibel erzählen

12.9 Gegensatzpaare

12.10 Grundlegende Dilemmas

323

324

324

325

326

327

330

332

332

334

336

12.11 Übertreibung erwünscht

12.12 Nachwirkende Bilder erzeugen

12.13 Mehrere Lösungswege anbieten

12.14 Konflikt oder Dilemma?

12.15 Bewältigungsstrategien

12.16 Figuren im Kampf

12.17 Überzeugend schreiben

12.18 Geheimnisse anbieten

12.19 Eskalationsstufen

12.20 Abgewogene Action

12.21 Das retardierende Element

337

13. Sprache: Stil, Rechtschreibung und Grammatik

337

339

341

342

342

343

343

344

344

345

345

13.1 Anspruchsvoll schreiben

13.2 Einsatz von Redefiguren

13.3 Simulierte Realität

13.4 Schreibstil

13.5 Aktives Beschreiben

13.6 Rhythmischer Sprachfluss

13.7 Bildgewaltige Formulierungen

13.8 Eindrucksvolle Szenen

13.9 Metapher und Vergleich

13.10 Komplizierte Romanstrukturen

13.11 Witzige Einlagen

346

347

348

348

349

350

351

352

353

354

355

13.12 Passgenaue Wortwahl

13.13 Lesbare Wortgewalt

13.14 Ungeliebte Wiederholungen

13.15 Adjektivitis

13.16 SPO-Sätze meiden

13.17 Ungeschickte Namensgebung

13.18 Konkret alle Sinne ansprechen

13.19 Lesevergnügen hat Vorrang

13.20 Der Stil der Figuren

13.21 Lebendig schreiben

13.22 Gezielte Adjektive

355

14. Nacharbeiten

355

360

14.1 Manuskriptcheck

14.2 Überarbeitung

361

362

14.3 Das Lektorat

14.4 Korrektur lesen

363

15. Formales und Geschäftliches

363

365

365

366

367

369

370

15.1 Überblick zur Schriftstellerbranche

15.2 Den Leser überzeugen

15.3 Formale Tricks

15.4 Die beliebtesten Themen

15.5 Die Arbeit am PC

15.6 Typische Anfängerfehler

15.7 Definition Normseite

370

371

371

372

374

375

377

15.8 Schreibweise von Zahlen

15.9 Flatterrand und Trennungen

15.10 Mit Muse zum Erfolg

15.11 Datensicherheit

15.12 Regelgerechtes Manuskript

15.13 Das Exposé

15.14 Der Begleitbrief